Mit Backpulver Zähne aufhellen

Mit Backpulver Zähne aufhellen - Zähne aufhellenMit Backpulver Zähne aufhellen ist einer der ganz großen Tipps rund um das Zähne aufhellen mit Hausmitteln. Immer wieder liest man, wie gut es funktioniert und wie praktisch es ist, Backpulver hat man schließlich oft eh zu Hause. Und extrem günstig ist es auch noch, also wieso viel Geld für eine Zahnaufhellung investieren, wenn es doch dieses Wundermittel gibt.

Mit Backpulver Zähne aufhellen ist also DER Klassiker unter den Hausmitteln. Und in der Tat werden deine Zähne bei dieser Anwendung weißer. Aber das ist nicht alles, was Du zu dieser Anwendung wissen solltest!

Mit Backpulver Zähne aufhellen – Vorgehen

Mit Backpulver Zähne aufhellen ist generell ganz simpel. Du feuchtest deine Zahnbürste leicht an und tauchst sie dann in das Backpulver ein. Dabei wird immer empfohlen, dass alle Borsten mit dem Backpulver bedeckt sein sollten. Nun putzt Du deine Zähne etwa zwei Minuten. Überflüssiges Backpulver spuckst Du zwischendurch einfach aus. Nach den zwei Minuten Zähneputzen mit Backpulver spülst Du deinen Mund mit klarem Wasser gründlich aus. Wenn Du danach einen unangenehmen Geschmack im Mund hast (was Du logischerweise haben wirst), wird empfohlen, einfach den Mund zusätzlich mit Mundwasser auszuspülen.

Dieses Vorgehen sollst Du wöchentlich wiederholen.


Mit Backpulver Zähne aufhellen – Wirkung

In der Tat werden deine Zähne auf den ersten Blick weißer. Das liegt daran, dass Du deine Zähne nicht putzt, sondern sie regelrecht abschleifst. Die oberflächlichen Verfärbungen deiner Zähne wirst Du so auf jeden Fall los, der eigentliche Zahn wird aber nicht heller. Das sorgt dafür, dass deine Zähne nach wenigen Wochen genau so aussehen wie vor der Anwendung.

Mit Backpulver Zähne aufhellen – Nachteile

Mit Backpulver Zähne aufhellen_Zähne aufhellenDa Du deine Zähne nicht aufhellst, sondern sie abschleifst, werden diese mit der Zeit extrem empfindlich auf Heißes und Kaltes. Das liegt daran, dass Du deinen Zahnschmelz beim Zähne aufhellen mit Backpulver extrem schädigst. Der Zahnschmelz ist sowas wie das natürliche Schutzschild deiner Zähne – schleifst Du dieses Schutzschild ab, sind deine Zähne angreifbar.

Und je öfter Du mit Backpulver Zähne aufhellen willst, desto rauer werden sie. Und das Paradoxe: Je rauer sie werden, desto anfälliger sind sie auf neue Verfärbungen, weil sie sich auf dem rauen Untergrund besser setzen können.

Mit Backpulver Zähne aufhellen – Expertenmeinung

Zahnärztin Beata Magdalena Gregorek:
„Leider mussten wir in letzter Zeit vermehrt feststellen, dass junge Menschen selbst versuchen sich die Zähne mittels Backpulver und Zitronensaft aufzuhellen. Hierzu findet man über Google massenweise Anleitungen in den verschiedensten Foren.
Das Backpulver (auch Natron genannt) und der Zitronensaft schädigen den Zahnschmelz extrem bis hin zur völligen Auflösung. Die Zähne werden schmerzempfindlich, verfärben sich natürlich ohne Schmelz später um so schneller, Füllungen werden angegriffen und undicht.
Je nach Intensität sind die Folgen mitunter schmerzhaft und kostspielig.“

 

Sabine Köhler, Vorsitzende des Medizinischen Beratungsdienstes der Zahnärzte:
„Das im Backpulver wirksame Natriumhydrogencarbonat schleift den Zahnschmelz regelrecht ab. Die Zähne sind zwar zunächst tatsächlich weißer. Aber spätestens nach wiederholter Anwendung verschwindet der Zahnschmelz, und das darunter liegende gelbliche Dentin tritt hervor.“

 

Karl-Thomas Wrbas, Zahnmediziner an der Uniklinik Freiburg:
Richtig problematisch sind Experimente mit Hausmitteln wie Backpulver oder Salz. „Bloß nicht“, sagt Wrbas. „Das ist sinnlos.“ Die Substanzen schmirgeln den Zahnschmelz ab und schaden neben der Zahngesundheit auch dem Aussehen. Unter dem Zahnschmelz wird Dentin sichtbar, aus dem das Zahnbein besteht. Und das ist gelb.

Gratis eBook: Zähneputzen

Im kostenfreien Ratgeber erfährst Du die richtige Putztechnik, welche Zahnbürste für dich die Beste ist, warum Zahnseide und Mundspülung so wichtig sind und vieles mehr.

Merken Merken
Der Datenschutz wird eingehalten!

Mit Backpulver Zähne aufhellen – Zahnspange

Wenn Du eine Zahnspange trägst, solltest Du erst recht auf Backpulver zum Zähne aufhellen verzichten. Das Pulver kann den Kleber lösen, mit dem die Zahnspange auf deine Zähne geklebt sind. Außerdem können sich Reste vom Pulver zwischen der Zahnspange ablegen, die Du nicht so einfach wieder weggeputzt bzw. weggespült bekommst.

Mit Backpulver Zähne aufhellen – Fazit

Mit Backpulver Zähne aufhellen funktioniert – gerade zu Beginn der Anwendung – tatsächlich. Aber nur in Verbindung mit Zähnen, die anschließend kaputt und empfindlich sind, deshalb können wir dir davon nur abraten! Zumal Du bei häufiger Anwendung genau das Gegenteil erreichst und deine Zähne viel anfälliger für Verfärbungen sind.

Wir empfehlen dir daher, dich lieber mit der besten Zahnpasta für weiße Zähne zu beschäftigen, das ist gesünder und effektiver.

Weitere Informationen zum Thema findest Du auch hier: Zähne aufhellen


Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.